Tesla Ladestation

Keine Steckdose mehr frei: Elektroauto Land Norwegen hat ein Problem

Politiker und Umweltschützer fordern das Elektroauto für alle, und würden möglichst in den nächsten Jahren Verbrenner abschaffen. Doch schon wieder bekommen die Befürworter einen Dämpfer!

 

Keine Steckdose mehr frei: Elektroauto Land Norwegen hat ein Problem

 

Elektro-Lobby rät vom Kauf von Elektroautos ab

Norwegen gilt als das Land mit Vorbildfunktion, was das moderne Elektroauto angeht. Es ist das Land mit dem größten Anteil an Elektroautos – und das weltweit. Staatliche Förderung und eine starke Lobby machen das möglich.

Doch jetzt wendet sich das Blatt: Die Elektro-Lobby rät vom Kauf neuer Elektroautos sogar ab. Der Grund: Die öffentlichen Steckdosen und Lademöglichkeiten für Elektroautos werden knapp und überbelegt. Wer also zu Hause keine Möglichkeit hat, sein Fahrzeug zu laden, sollte sich vorerst kein Elektroauto anschaffen.

„Im Verhältnis zu der Anzahl der verkauften Autos ist die Kommune mit dem Ausbau von Ladestationen nicht nachgekommen“ sagt der Sprecher der Elbilforening, Petter Haugneland. Einer von drei verkauften Neuwagen in Norwegen sind elektrisch. Mit dieser hohen Anzahl kann das Wachstum der Elektrostationen nicht mithalten.

 

Keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr ab 2025

Dennoch will Norwegen nichts am Vorhaben ändern, ab dem Jahr 2025 nur noch Elektrofahrzeuge zuzulassen. „Bis 2025 wird noch viel passieren“, heißt es. In Deutschland hält man sich mit solchen Vorhaben glücklicherweise zurück. Eine flächendeckende Elektro-Ladefähigkeit für 100% Elektrofahrzeuge ist heute noch ein weit entferntes Szenario. Selbst wenn hierzulande ähnliche Elektrofahrzeug-Quoten herrschten, wie in Norwegen, so würden wir auch hier an die Grenzen stoßen. Der Markt für Ladestationen und die Technologien für Elektrofahrzeuge hält sich noch stark zurück. Solange nicht die meisten Länder aktiv werden und der Staat viel investiert, wird das Wachstum wohl eher so langsam voran schreiten, wie heute.

 

Ganz zu schweigen von der deutlich höheren Stromproduktion, die nötig ist, um alle Fahrzeuge für den Alltagsgebrauch laden zu können.

Wir sind weiterhin gespannt, wie sich die Elektrofahrzeug-Zukunft entwickelt.


Ein Kommentar

  1. Das kommt davon wenn hirnlose Lobbyisten etwas einführen ! Aber weiter als bis zur Nasenspitze denken auch die nicht !

Schreibe einen Kommentar

Mit Facebook einloggen